ARBURG wird Hauptsponsor

Die Firma ARBURG wird stolzer Partner der SGM Freudenstadt

Große Freude bei der neu formierten Spielgemeinschaft Freudenstadt:
Mit der Firma ARBURG steigt ein renommiertes Unternehmen als Hauptsponsor ein.
Die Planungen für die erste Saison laufen derweil auf Hochtouren.

In der SGM Freudenstadt haben sich die Fußballvereine aus Dietersweiler, Freudenstadt und Wittlensweiler in der A- bis D-Jugend zusammengeschlossen. Ab der kommenden Saison 2019/2020 geht es los: „Wir bringen 9 Mannschaften an den Start. 170 Kinder und Jugendliche werden von über 25 Trainern betreut“, so Albrecht Rauter, Vorsitzender Sport beim SV Dietersweiler. Oliver Rath, Vorstand Jugend beim SV Wittlensweiler, ergänzt: „Dass wir mit der Firma ARBURG nun einen so starken Partner gefunden haben, der die SGM Freudenstadt in allen Altersklassen als Hauptsponsor unterstützt, freut uns riesig“. Da die Partnerschaft auf mehrere Jahre angelegt ist, hat die Spielgemeinschaft nun auch Planungssicherheit – wichtig, um in den kommenden Jahren die Strukturen aufzubauen und zu professionalisieren. „Die Spielgemeinschaft ist ein tolles Projekt mit Weitsicht. Alle Kinder und Jugendliche mit Freude am Fußball werden gleichermaßen angesprochen – egal ob sie nur zum Spaß und Ausgleich kicken oder sehr leistungsorientiert in einer höheren Liga spielen wollen“, so Dr. Christoph Schumacher, Abteilungsleiter Marketing und Unternehmenskommunikation bei der Firma ARBURG. „Wir unterstützen die Spielgemeinschaft Freudenstadt sehr gerne und drücken die Daumen für einen guten Start in die erste Saison“.

 

Neben der Partnerschaft mit der Firma ARBURG freuen sich die Verantwortlichen auch über den Aufstieg der C-Jugend der Spielvereinigung Freudenstadt in die Landesstaffel. „In der Landesstaffel sind Spielgemeinschaften nicht erlaubt. Wir werden daher unter der Flagge der Spielvereinigung Freudenstadt auftreten, Spieler aus Wittlensweiler und Dietersweiler sind aber per Gastspielrecht dabei. Auch dieses Team wird also Teil unserer gemeinsamen Arbeit in der neuen SGM Freudenstadt sein“  so Rainer Finkbeiner, Vorstandssprecher der Spielvereinigung Freudenstadt.

Menü